quergespielt – wie verdreht ihr die bühne?

Programm des ersten studentischen Theaterfestivals quergespielt

Ihr liebt es auf der Bühne zu stehen und eurer Kreativität Ausdruck zu verleihen?
Ihr macht freies, unabhängiges Theater, seid kritisch und werft immer neue Fragen auf? Ihr trotzt allen Umständen und prägt mit viel Begeisterung die Kulturlandschaft in eurer Stadt?
Ihr seid auch manchmal frustriert, verunsichert und würdet Euch Austausch mit Gleichgesinnten wünschen?
Ihr seid daran interessiert zu erforschen, was die Fäden zusammenhält und wie wir es gemeinsam möglich machen können, freies Theater an Universitäten zu kreieren?

Die bühne – das Theater der TU ist ein Off-Theater, organisiert und verwaltet von Studierenden der Technischen Universität Dresden. Mit drei Spielterminen pro Woche möchten wir dem Publikum Theater auf hohem künstlerischen Niveau bieten, ohne die Eigenheiten und Freiheiten eines Amateurtheaterbetriebs aus dem Blick zu verlieren. Als gemeinnütziger Verein von jungen Studierenden sehen wir unsere Aufgabe außerdem darin, Stellung zu beziehen zu den Themen dieser Zeit.
Zu unserem diesjährigen 60. Jubiläum laden wir sechs Gruppen von theaterbegeisterten Studierenden aus ganz Deutschland ein, mit uns gemeinsam über die Zukunft des Studierendentheaters nachzudenken.
In dem fünf Tage dauernden bunten Theaterfestival quergespielt vom 24. – 28. Mai 2017 wollen wir gemeinsam die Fäden zusammenführen:

Warum spielen wir überhaupt Theater? Warum braucht das Theater gerade mich? Warum braucht uns die Gesellschaft? Braucht sie uns überhaupt? Welches künstlerische und spielerische Niveau erwarten wir von uns? Welche Vorteile haben wir gegenüber professionellen Stadt- und Staatstheatern? Welche Strukturen benötigen wir im Hintergrund? Wie können wir uns finanzieren?

Wir wollen Zusammenhänge suchen zwischen der Theaterkunst, unterschiedlichen Organisationsformen und den Menschen, die darin agieren und sich ausleben.

Jeden Abend werden zwei Ensembles die Gelegenheit bekommen ihre Arbeit in der Form eines 60-minütigen Stücks in einer der zwei charmanten Spielstätten zu präsentieren.
Darüberhinaus organisieren wir spannende Workshops zu den verschiedenen Aspekten des Theaterspielens und schaffen Gelegenheit junge, theaterbegeisterte Menschen und die Stadt Dresden kennenzulernen.

Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Workshops und Spielstätten mit technischer Ausstattung werden dabei von uns getragen!

Falls ihr Fragen habt, meldet euch gerne bei uns!

Advertisements